Kontakt
Deine Jobs

Häufige fragen:



Arbeitnehmerüberlassung: Was ist das eigentlich?

Wie das Wort schon sagt, überlässt ein Personaldienstleister, also wir, die Work Factory, einem anderen Unternehmen seinen Mitarbeiter für einen begrenzten Zeitraum. Der Mitarbeiter bleibt bei uns angestellt und wird auch von uns bezahlt, arbeitet aber bei dem Kundenunternehmen. Das heißt: Wir schließen den Arbeitsvertrag mit dem Mitarbeiter ab. Übrigens, dieser ist bei uns fast immer unbefristet. Nach Beendigung des Auftrags bleiben Sie weiterhin bei uns angestellt und können dann bei einem anderen Unternehmen eingesetzt werden. So haben Sie die Möglichkeit verschiedene Unternehmen kennenzulernen.

Personalvermittlung: Was ist der Unterschied zur Überlassung?

Eine Personalvermittlung sucht Mitarbeiter für ein anderes Unternehmen. Bei der Work Factory arbeiten unsere Mitarbeiter meist für eine gewisse Zeit bei dem Kundenunternehmen als Zeitarbeiter, bevor sie ganz überlassen werden. Diese Form der Personalvermittlung hat den Vorteil, dass sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen keine Risiken eingehen: Sie lernen sich erst kennen, bevor sie den Schritt zur Festanstellung machen. Zudem entfällt für Unternehmen die Einarbeitungsphase, da diese ja bereits über uns erfolgt ist.

Wer stellt mich als Arbeitnehmer an?

Ihr Arbeitgeber ist immer die work factory.

Wer bezahlt mich als Arbeitnehmer?

Die Work Factory. Sie können so sicher sein, dass Sie monatlich Ihr Gehalt beziehen, egal, wo Sie gerade arbeiten.

Ist work factory in einer Tarifgemeinschaft?

Ja. Wir wenden den Tarifvertrag des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) an und sind im Besitz der unbefristeten Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung. Das sichert Ihnen faire Arbeitsbedingungen von einem seriösen Personaldienstleister.

Kostet mich als Arbeitnehmer die Vermittlung etwas?

Nein. Weder Bewerberinnen noch Bewerber zahlen eine Provision. Das gilt auch für erfolgreich vermittelte Angestellte, egal, ob es zu einem temporären oder festen Arbeitsverhältnis kommt. Die Kosten trägt das Unternehmen, bei dem Sie Ihre Arbeit aufnehmen.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Wenn Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle beworben haben, melden wir uns innerhalb von 2 Tagen bei Ihnen. Wir prüfen Ihre Bewerbung und suchen nach der passenden Stelle, die Ihrer Qualifikation entspricht. Wir melden uns dann auf jeden Fall bei Ihnen, ganz gleich, ob Sie die Stelle erhalten oder nicht.

Was passiert bei einer Initiativbewerbung?

Initiativbewerbungen sind gerne gesehen. Bei einer Initiativbewerbung prüfen wir zuerst, ob wir ein offenes Stellenangebot für Sie im Bestand haben. Wenn ja, erhalten Sie innerhalb von zwei Arbeitstagen eine Antwort. Wenn nicht, nehmen wir Sie in unsere Datenbank auf und melden uns, sobald eine passende Anfrage gestellt wird.

Was passiert nach Ablauf der Einsatzzeit?

Wenn der Auftrag erledigt ist, suchen wir umgehend eine neue Beschäftigung für Sie. Das klappt in der Regel sehr gut, sodass Ihre Einsätze oft nahtlos ineinander übergehen.

Was passiert, wenn Einsatzort und Wohnort weit voneinander entfernt sind?

Sollten Wohnort und Einsatzort so weit auseinanderliegen, dass Sie nicht pendeln können, besorgen wir für Sie eine Unterkunft am Einsatzort. Zudem kommen wir für die Fahrtkosten auf.

Was verdiene ich als Zeitarbeiter?

Wir zahlen übertariflich. Ihr Verdienst hängt von der Branche, der Arbeitsdauer und Qualifikation ab.

Wird mein Gehalt auch in einsatzfreien Zeiten bezahlt?

Natürlich. Auch wenn Sie nicht an ein Kundenunternehmen überlassen werden, zahlen wir selbstverständlich Ihr Gehalt pünktlich weiter.